Wie kann ich gesund essen im Büroalltag?

Grünkern in Frankfurt: Täglich wird der Bio-Mittagstisch auf der Facebook-Seite angekündigt.

Jeder kennt das: Tagsüber ist im Büro häufig nicht viel Zeit für gutes Essen. Wenn man unterwegs bei einem Kunden oder Workshop ist erst Recht nicht. Mal schnell was holen. Nebenbei Mails lesen, Social Media Kanäle checken oder noch telefonieren. Stop! Nein. Das will ich nicht. Dann lieber mal Bio-Essen um die Ecke. Das tut gut. Ich möchte meine Mittagspause in Ruhe genießen und eine Stunde für mich haben oder gemütlich mit KollegInnen in der Büroküche verbringen. Heute schreibe ich einige Punkte auf, die ich in Zukunft noch mehr beherzigen möchte. Schließlich gilt immer noch das alte Sprichwort: Du bist, was du isst!


Tipp 1: Nimm Wasser und nen Apfel mit zum Workshop

Ich bin häuft tagsüber unterwegs, um Workshops oder Fortbildungen rund um den bewussten und produktiven Umgang mit Social Media zu geben. Auch wenn es viele gut organisierte Veranstalter gibt, die einem ein Wasser zur Verfügung stellen, gehört eine Flasche Wasser und ein Apfel mittlerweile zum Standardrepertoire wie mein Macbook, die Präsentation und das Handout.


Tipp 2: Regelmäßig Wasser trinken – weniger Kopfschmerzen!

Wenn ich morgens ins Büro komme, stelle ich mir schon direkt eine Wasserflasche auf den Schreibtisch. Der Kasten steht direkt im Büro. Seitdem ich das mache, habe ich wesenlich weniger Kopfschmerzen. Und nach zwei To Dos auch mal aufstehen und ein Schwätzchen halten tut auch gut:-)

Lecker Bio-Essen im Grünkern!

Tipp 3: Bio-Essen beim Mittagstisch um die Ecke

Besonders gerne gehe ich zum einem Bioladen namens Grünkern in Frankfurt Sachsenhausen. Auf ihrer Facebook-Seite posten Sie täglich das Mittagessen.

Dort kann man im Sommer wunderbar mit Blick auf die Sachsenhäuser Gutzkowstrasse draußen Essen, aber auch im Winter ist meistens genug Platz an den 5-7 Tischen. Mit meinen Kollegen von SicherDeinWeb treffen wir uns immer mal wieder zum Mittagessen hier oder ich nehme es, auch mal mit nach Hause.


Tipp 4: Plane den Tag um das Essen herum

Gute Erfahrungen habe ich auch damit gemacht, meinen Berufsalltag um das Essen herum zu planen und nicht andersrum. Eine Verabredung zum Geschäftsessen oder eine Einladung zum selbst gekochten Abendessen sind Gold wert. Da freue ich mich richtig drauf und weiß wann ich wieder gutes Essen genießen darf.


Tipp 5: Einmal die Woche selbst vorkochen!

Und die neuste Idee von einem Freund, der im gleichen Bürogebäude arbeitet ist: Vorkochen und dann Reis oder Nudeln im Büro frisch machen. Schon ist das Essen fertig! Geht schnell, es bleibt Zeit zum Essen und wir lassen das Ganze in der Essengruppe routieren. Dadurch ist jeder nur einmal im Monat dran. Eine tolle Sache, die ich noch besser in meine Ess-Routine einbinden möchte.

Ist der Teller leer? Ja, gutes Zeichen:-)!

Welche Tipps für gesundes Essen und Ess-Rituale im Büroalltag hast du denn?

Vielleicht Müsli am Mittag und dann abends warm?? 

 

 


Text und Fotos: Florian Borns

Florian Borns ist Vater von zwei Kinder und selbständig. In seinem Job bei "Digitale Helden" kommt er unter der Woche nicht dazu, selbst zu kochen. 

Mehr Infos zum digitalen Bildungscoach und den bewussten Umgang mit Smartphone und Internet auf: